Das LNU fördert seit über 15 Jahren interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler in Naturwissenschaften mit immer wieder neuen, spannenden Kursen.

Sciencetube Rhein-Erft - großes Finale

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler waren zum großen Finale des ins Medio nach Bergheim gekommen um sich dort mit ihren Videos vor einer Jury zu messen. 

Insgesamt präsentieren 8 Schulen des Rhein-Erft-Kreises 12 Filme. Dass Schülerinnen und Schüler von Schülerinnen und Schülern lernen, ist neben dem Heimatbezug die Herausforderung für das naturwissenschaftliche Experiment im Film. Weitere Bewertungskriterien sind inhaltliche Qualität und Richtigkeit, Bild- und Tonqualität, Qualität der Nachbereitung (z.B. Schnitt, Effekt), Künstlerische Gestaltung und Stimmigkeit (z.B. Bild,Ton), Originalität und Kreativität.  Der Wettbewerb wurde vom zdi-Zentrum LNU-Frechen Rhein Erft in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft zum ersten Mal veranstaltet. "Die Schülerinnen und Schüler haben sich sehr kreativ mit den Naturwissenschaften und dem Rhein-Erft-Kreis zugleich auseinander gesetzt, das gab es so noch nie - ein voller Erfolg!", so Marc Büssing, der den Wettbewerb mit seiner Schülergruppe in großen Teilen gestaltet hat.

Das Siegerteam aus Bedburg nimmt für den ersten Platz ein Preisgeld von 750 € mit nach Hause. In ihrem Film untersuchten die jungen Forscher Windkraftanlagen und erklärten anschaulich und experimentell den Vorteil von dreiflügeligen Rotoren.Der zweite Platz geht an die Hauptschule Kendenich, die mit einer 25-köpfigen Inklusionsgruppe und einem Video mit dem Titel „Teer in der Lunge“ antritt und 500 € Preisgeld bekommt. Den dritten Platz vergibt die Jury gleich zweimal. Jeweils 250 € Preisgeld bekommen die Gesamtschule Brühl und das Erftgymnasium Bergheim. Der Sonderpreis Social Media, ebenfalls mit 250 € dotiert, geht an die Elisabeth von Thüringen Realschule Brühl. Die Begleitung der Projektumsetzung in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #sciencetuberheinerft zu veröffentlichen, war hier gefordert. Alle Filme können auch unter dem YouTube-Kanal ScienceTube Rhein-Erft angesehen werden.

Bericht in den Rheinischen Anzeigenblättern